Das Gaffel am Dom befindet sich im

traditionsreichen Deichmannhaus

Das Gaffel am Dom befindet sich im traditionsreichen Deichmannhaus. Es gehört dank seiner denkmalgeschützten, imposanten Fassade zu den bekanntesten Objekten der Stadt. Namensgeber des neoklassizistischen Hauses war Wilhelm Ludwig Deichmann. Der Lutheraner war 1818 Lehrling bei dem Katholiken Abraham Schaaffhausen, heiratete dessen Tochter und führte das gleichnamige Bankhaus bis zur großen Krise 1848. Nach einigen Jahren wechselte Deichmann in sein eigenes Bankhaus „Deichmann & Co.“ an der Trankgasse (das man fortan als Deichmannhaus bezeichnete) und wurde 1870 Mitgründer der Deutschen Bank. Von 1827 bis 1860 befand sich dort auch Kölns erstes Museum das Wallrafianum, Vorgänger des Wallraf-Richartz-Museums sowie auch anderer Kölner Museen. Der Kölner Universitätsrektor Ferdinand Franz Wallraf (1748-1824) hatte der Stadt seine umfangreiche Sammlung von Handschriften, Urkunden und Siegeln hinterlassen und damit die Grundlage der heutigen Museumsstadt geschaffen. 

Verschenken Sie kölschen Genuss

mit unserem Schlemmergutschein. Kommen Sie einfach ins Gaffel am Dom und lassen Sie sich eine Gutscheinkarte mit dem gewünschten Wertbetrag ausstellen.Und hier finden Sie uns

 

Business Lunch

Wir bieten Ihnen wöchentlich 5 wechselnde
Gerichte zur Auswahl.
Hier finden Sie unseren aktuellen Business Lunch.
MEHR ERFAHREN

Zappes Diplom

Mach' dein Zappes Diplom im Gaffel am Dom. Lernen und üben Sie, wie aus einem guten Kölsch ein
perfektes Gaffel Kölsch wird.
MEHR ERFAHREN